Bestens auf den Arbeitsmarkt vorbereitet

Der Fachkräftemangel bereitet auch den Unternehmen in der Ems-Dollart-Region große Sorgen. Viele Talente zieht es nach dem Studium in die großen Städte. Das niederländisch-deutsche Projekt „CV Boost“ wirkt dieser Entwicklung entgegen. Im Februar startete die Neuauflage der Initiative. Das Projekt war zuvor im Rahmen des Interreg-Projekts „Arbeitsmarkt Nord“ initiiert worden. Jetzt erhielten die Teilnehmenden des CV-Boost-Schulungsprogramms ihre Abschluss-Zertifikate aus den Händen von Cora-Yfke Sikkema (Bürgermeisterin Gemeinde Oldambt und stv. EDR-Vorsitzende) und Karel Groen, Geschäftsführer der Ems Dollart Region (EDR).

Die Teilnehmenden des CV-Boost-Programms zogen ein positives Fazit: „Mit dem Test-Bewerbungsgespräch wurden wir zum Beispiel optimal für echte Bewerbungsgespräche vorbereitet“, betonte einer der Teilnehmer. Cora-Yfke Sikkema erinnerte sich an ihre ersten Bewerbungen und ihren Einstieg in das Berufsleben: „Man sollte sich gut überlegen, welche Arbeit man machen möchte – und auch bei welchem Arbeitgeber. Es geht nicht nur darum, einen Job zu finden, sondern auch um die Zufriedenheit damit. Das muss passen.“

Der „CV Boost“ ist ein Schulungsprogramm für Arbeitssuchende in der Region (Ost-)Groningen und auf angrenzender deutscher Seite. Durch Seminare, Workshops, Minipraktika und Feedbackgespräche werden sie auf einen erfolgreichen Einstieg in den regionalen Arbeitsmarkt vorbereitet. Insgesamt umfasst das Programm des „CV Boost“ 80 Stunden in drei Monaten. Die Unterrichtseinheiten des „CV Boost“ umfassen auch die Themen, die bei der Jobsuche im Nachbarland helfen. So werden unter anderem praktische und rechtliche Aspekte der grenzübergreifenden Arbeit erörtert. Darüber hinaus gibt es ein Coaching für Bewerbungsgespräche auf der anderen Seite der Grenze. Auch Mikropraktika in niederländischen bzw. deutschen Unternehmen gehören zum Programm. Zudem werden Themen wie das Verfassen von Lebensläufen oder die Karriereplanung behandelt.

Die aktuelle Projektphase wurde durch einen Zuschuss des Regiodeal Oost-Groningen und Unterstützung der Gemeinde Oldambt, der Hanzehogeschool, der Hochschule Emden/Leer, Noorderpoort und vom GrenzInfoPunkt ermöglicht. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos.

Die zweite Auflage des CV Boost endete offiziell am 30. Mai 2023. Die erste Auflage fand im Jahr 2022 statt und wurde durch EU-Mittel aus dem Interreg V-Förderprogramm Deutschland-Nederland ermöglicht. Weitere CV-Boost-Schulungsprogramme sind geplant. Derzeit wird von den Verantwortlichen erörtert, wie diese künftig organisiert und finanziert werden.

Newsletter
© EDR.eu 2024