Sie haben Fragen zum Projekt „Bio-Ökonomie im Non-Food-Sektor“? Oder benötigen weitere Informationen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit den zuständigen Projektmanagerinnen Anita Buijs oder Karin Eden auf.

Ansprechpartner

Unterstützt durch

Bio-Ökonomie Grüne Chemie

Im Projekt „Bio-Ökonomie – Grüne Chemie“ arbeiten deutsche und niederländische Unternehmer und Wissenschaftler aus dem gesamten Gebiet der Ems Dollart Region (EDR) in unterschiedlichen Projekten an der Entwicklung biobasierter Materialien und einer effizienteren Nutzung natürlicher Restströme aus Landwirtschaft und Gartenbau.

Die Projekte befassen sich unter anderem mit Inhaltsstoffen, Bioraffination von Tagetes, medizinischen Anwendungen, Produktketten aus Paludikulturen, biobasierten Dämmmstoffen, biobasierten Materialien für den 3D-Druck und Mikrospritzguss sowie nachhaltigen Fasern für die Garn-und Teppichinindustrie.
Es werden verschiedene Weiterbildungsprogramme und Kongresse für Fachleute und weitere Interessenten angeboten.

Gehe zur Website

Aktuelles über Bio-Ökonomie Grüne Chemie

Spielerisch lernten Kinder in Oostwold mehr über die Welt der Bioökonomie
02.11.2021
Kreativer Workshop für Grundschüler OOSTWOLD – Wir alle essen...
Nachricht lesen
„Von grenzenlosen grünen Träumen zu neuen Produkten“
18.02.2021
Am 11. Februar erschien in der Beilage „NoordZ“...
Nachricht lesen
Mit besonderem Schutz zurück auf die Theaterbühne
14.09.2020
GRONINGEN – Theaterspielen ist in Zeiten von Corona...
Nachricht lesen
Ministerpräsident Weil besucht 3N
17.08.2020
Produkte aus dem Bioökonomie-Projekt kamen gleich zum Einsatz...
Nachricht lesen
Newsletter
© EDR.eu 2021