Grenzübergreifender Austausch zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderungen

Zu einem Begegnungstag zwischen deutschen und niederländischen Mitarbeitern der Behinderteneinrichtungen „Tagesförderstätte Bunde“ und der Organisation „Cosis“ als Träger von Einrichtungen in den Provinzen Groningen und Drenthe kam es jetzt in der Gemeinde Oldambt. Die Ems Dollart Region (EDR) hatte den Austausch vermittelt.

In intensiven Gesprächen tauschten sich die Mitarbeiter aus, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es in der Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderungen in Deutschland und den Niederlanden gibt. Gemeinsam wurde eine Wohngemeinschaft für behinderte Menschen in Schemda besucht. Die Gäste durften sich hier auch zwei geräumige und modern eingerichtete Appartements anschauen. Anschließend standen der Besuch eines Kinderbauernhofes sowie einer Holzwerkstatt auf dem Programm. Die deutschen Gäste waren begeistert von den Fähigkeiten eines Mitarbeiters, der, obwohl er sich nicht bewegen kann, durch Sensoren einen Computer bedient und damit die Handzettel und Aushänge der Einrichtung gestaltet. Abschließend wurden noch beschützte Arbeitsplätze der „Cosis“ in einer ehemaligen Gärtnerei und in einer Bäckerei besichtigt.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein sehr lehrsamer und abwechslungsreicher Besuch war. Bemerkenswert waren die guten deutschen Sprachkenntnisse der niederländischen Mitarbeiter von „Cosis“. Es soll auf jeden Fall ein Gegenbesuch in Deutschland stattfinden.

Newsletter
© EDR.eu 2018