Bürgermeister der neuen Gemeinde bekräftigt Wichtigkeit der grenzübergreifenden Zusammenarbeit

Adrian Hoogendoorn zu Gast bei der Ems Dollart Region: Der erste Bürgermeister der neuen Gemeinde Midden-Groningen besuchte am Donnerstag die Geschäftsstelle der Ems Dollart Region (EDR) in Bad Nieuweschans. Die neue Gemeinde wurde aus den früheren Gemeinden Hoogezand-Sappemeer, Slochteren und Menterwolde gebildet. Hoogendoorn, Parteimitglied der ChristenUnie (CU), bekräftigte im Gespräch mit EDR-Geschäftsführer Karel Groen sein Interesse an der niederländisch-deutschen Zusammenarbeit und betonte, dass er sich gemeinsam mit anderen Entscheidungsträgern für die weitere grenzübergreifende Zusammenarbeit einsetzen wolle. Dies solle zum Wohle der Bürger und Unternehmen im Gebiet der Ems Dollart Region geschehen, so Hoogendoorn. Zudem will der Bürgermeister die Verbindungen zwischen unterschiedlichen Organisationen und Initiativen in der Provinz Groningen verstärken, um Synergie-Effekte zu erreichen.

 

Newsletter
© EDR.eu 2024