Besuch aus dem Europaparlament

Der grüne Europa-Abgeordnete Niklas Nienaß war jetzt zu Gast in der Geschäftsstelle der Ems Dollart Region (EDR) in Bad Nieuweschans. Im Gespräch mit den Verantwortlichen der EDR und des Interreg-Förderprogramms informierte sich Nienaß über die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Norden. Im Fokus stand dabei auch das Thema Bürokratieabbau – zum Beispiel in europäischen Förderprogrammen. Begeistert zeigten sich der Parlamentarier und seine Begleiter*innen von der Umsetzung und den Erfolgen des Kleinprojektefonds (KPF) in der niederländisch-deutschen Grenzregion.  Aus dem Interreg-Projekt KPF können kleinere Projekte organisiert werden. Ein vereinfachtes Antragsverfahren ermöglicht dabei die Beteiligung aller Vereine, Organisationen und Bürger*innen. Auch über das Thema der grenzübergreifenden Gesundheitsversorgung wurde gesprochen. Einer der Schwerpunkte von Niklas Nienaß ist die Europäische Regionalpolitik. Der Grüne gilt zudem als Befürworter eines Europäischen Bundesstaats.

Das Foto zeigt (von links): Micha Halfwassen (Wahlkreisreferent Die Grünen), Hayo Hayunga (Ortsverband Leer Die Grünen), Mechthild Tammena (Vorsitzende Ortsverband Leer Die Grünen), Tammo Lenger (Grünen-Fraktionsvorsitzender im Leeraner Kreistag), Niklas Nienaß, Ilona Heijen (Geschäftsführerin Interreg/EDR), Karel Groen (EDR-Geschäftsführer) und Armin Gallinat (stv. Geschäftsführer Interreg/EDR). 

Newsletter
© EDR.eu 2024