Symposium „Gelenkgesundheit bei Hämophilie“

Lade Karte....

26.06.2019

15:00 - 18:30

Forum St. Peter


Menschen mit einer Hämophilie sind besonders die Gelenke betroffen. Schon eine einzige Gelenkblutung kann unbehandelt zu Strukturveränderungen an der Gelenksinnenhaut und zu Knorpelschäden führen. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen wirken sich erheblich auf die Lebensqualität aus – eine Endoprothese ist dann möglicherweise unerlässlich.

Hämophilie-Patienten aus dem Nordwesten Deutschlands, die ein neues Hüft- oder Kniegelenk benötigen, sollen im Rahmen des von der EU geförderten INTERREG VAProjekts „Common Care“ im Universitätsklinikum Groningen (UMCG) therapiert werden. Ein deutsch-niederländischer Behandlungspfad wird etabliert. Denn zurzeit müssen Patienten für den Eingriff noch weite Wege in Kauf nehmen, obschon das UMCG ebenfalls auf solche Eingriffe spezialisiert und zugleich viel schneller zu erreichen ist. Eine Behandlung in Groningen kann den Reiseaufwand minimieren und die Patienten näher zu Hause versorgen.

Im Zuge dieser Zusammenarbeit laden die Projektpartner der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Pius-Hospitals Oldenburg (Leadpartner) und das Universitair Medisch Centrum Groningen (UMCG) zum Hämophilie-Symposium am 26. Juni 2019 nach Oldenburg ein. In hochkarätigen Vorträgen mit Referenten aus den Niederlanden und Deutschland soll die Versorgung von (orthopädischen) Hämophilie-Patienten beleuchtet und diskutiert werden.

Mehr Infos zum Projekt „Common Care“ lesen Sie auf dieser Seite.

Laden Sie die Einladung hier herunter.

Aktuelles über INTERREG-Projekte im Gebiet der Ems Dollart Region

Niederländische und deutsche Partner arbeiten an der digitalen Zukunft des Kochens
15.02.2019
Neues Innovationsprojekt im Rahmen des INTERREG-Projekts FOOD 2020...
Nachricht lesen
Watten-Agenda geht in die zweite Runde
05.12.2018
Mit rund 250 deutschen und niederländischen Fachleuten und...
Nachricht lesen
E-Fahrzeuge kontaktlos laden
24.10.2018
  GEESTE – Die Provinz Groningen, der Landkreis...
Nachricht lesen
Newsletter
© EDR.eu 2019