Grenzenloser Zukunftstag bei der Ems Dollart Region

BAD NIEUWESCHANS – Einen besonderen Zukunftstag für Mädchen und Jungen erlebten am Donnerstag Eva-Marie Löning, Lara Heijen, Ben Schipper und Arne Kolthoff aus Bunde. Die 11- und 12-Jährigen nutzten die Gelegenheit, den Tag der Berufserkundung auf der anderen Seite der Grenze zu absolvieren. Die Schüler waren zu Gast bei der Ems Dollart Region (EDR) in Bad Nieuweschans.

Dort bekamen sie einen Einblick in die niederländisch-deutschen Projekte und Initiativen der EDR. Die Schüler setzten sich dabei mit den Themen eines grenzenlosen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes im Rahmen des Dachprojektes „Arbeitsmarkt Nord“ auseinander.
Sie informierten sich zudem über das Projekt „Bioökonomie“. Bei einem Besuch der Grundschule in Bad Nieuweschans waren die Ideen des Nachwuchses gefragt. Sie erarbeiteten, wie ein Austausch mit einer niederländischen Partnerschule organisiert werden kann.

“Wir haben einen spannenden und interessanten Tag erlebt“, lautete das Fazit der Schüler, die mit dem Ubbo-Emmius-Gymnasium Leer, dem Teletta-Groß-Gymnasium Leer und der Freien Christlichen Schule Moormerland unterschiedliche Schulen besuchen.

Niedersachsen hat 2006 als erstes Bundesland den „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ für Kinder aller Schulformen von Klasse 5 bis 10 eingeführt. Der Zukunftstag hat in Niedersachsen den bundesweiten Aktionstag „Girls‘ Day“ abgelöst. In diesem Jahr war bei der EDR in Bad Nieuweschans erstmals eine Schülergruppe anlässlich des Zukunftstags zu Gast.

Newsletter
© EDR.eu 2018